Arbeitsweise

Positive Bestärkung

Die Hundeschule Hogendorf-Uhe vermittelt Hundetraining auf der Basis von positiver Bestärkung. Wir gestalten das Training so, dass der Hund Erfolgserlebnisse hat. Das Lob steht im Vordergrund. Zeigt er in Alltagssituationen dennoch unerwünschtes Verhalten, ist es unsere Aufgabe, es in Zukunft zu verhindern. Durch das Training mit positiver Bestärkung wird der Hund zu einem zuverlässigen Begleiter. Er wird sich gerne an Ihnen orientieren und die erlernten Signale befolgen.

Trainingstechniken und Hilfsmittel

  • Training der Signale durch Gegeralisierung
  • Desensibilisierung in Kombination mit Gegen- und Umkonditionierung
  • Training von Alternativverhalten
  • Einsatz funktioneller Verstärker
  • Deckentraining
  • Einsatz von Belohnungslisten
  • Motivationsgerechtes Belohnen
  • Entspannung
  • Geschirrgriff
  • Nonverbales Training
  • Klicker
  • Pfeiffe
  • Intermediäre Brücke
  • Schleppleine

Unser Angebot umfasst:

  • Erlernen der Grundkommandos
  • Verhaltenskorrektur
  • Beschäftigungskurse

Individuelles Einzeltraining

Da jedes Mensch-Hund-Team einzigartig ist, findet das Training in der Hundeschule Hogendorf-Uhe als individuelles Einzeltraining statt. Das Mensch-Hund-Team lernt so am besten und schnellsten.

Trainingsorte

Die Trainingsorte werden dem Trainingsstand des Hundes angepaßt. Zu Beginn sollte mit wenig Ablenkung trainiert werden. Diese wird dann im Laufe des Trainings gesteigert.

Es ist bekannt, dass Hunde sehr schlecht verallgemeinern. Beispielsweise wird ein Hund ein im Garten gelerntes Signal wie Sitz auch nur im Garten können. Erst durch das Training an vielen verschiedenen Trainingsorten und durch viele Wiederholungen wird das Signal sicher überall befolgt. Das ist der Grund, warum viele Hunde auf einem Trainingsgelände die Signale gut befolgen, jedoch im Alltag oft nicht. Viele Hundehalter unterstellen ihnen dann Ungehorsam. Das ist falsch - die Hunde hatten einfach noch nicht die Gelegenheit es zu lernen.